Die linguale Zahntechnik wird immer beliebter. Nicht nur bei Menschen, die im Licht der Öffentlichkeit stehen und von Berufs wegen perfekt aussehen möchten, sondern bei allen, die Wert auf gepflegte, ebenmäßige Zähne legen.

Nahezu unsichtbar

Das System ist quasi unsichtbar und stellt so eine optimale Lösung für Patienten dar, für die eine sichtbare kieferorthopädische Therapie, sei es aus beruflichen oder persönlichen Gründen, nicht infrage kommt.

Sie müssen niemandem mehr erklären, warum Sie sich für eine Zahnkorrektur entschieden haben. Und Sie können sich Ihr spontanes Lächeln bewahren.

Komfort geht vor

Sie brauchen sich einfach weniger Gedanken zu machen. Die Zahnspange ist während des gesamten Behandlungszeitraums fest angebracht und muss weder zum Essen, noch zum Trinken herausgenommen werden.

Sie müssen sich nicht überlegen, wo Sie die Zahnspange zum Beispiel beim Geschäftsessen oder romantischen Dinner unauffällig und sicher deponieren können. Die Spange bietet dank des flachen Designs einen hohen Tragekomfort und nach der Eingewöhnungszeit ist sie meist kaum noch zu spüren.

Ein breites Behandlungspektrum

Generell gilt: Die unsichtbare Zahnspange ist eine echte Alternative zu einer herkömmlichen außen fixierten Zahnspange, da sie deren komplettes Behandlungsspektrum abdeckt. Darüber hinaus ergeben sich noch zusätzliche Vorteile etwa dadurch, dass das linguale System aus vertikaler Sicht näher am Widerstandszentrum der Zähne liegt, wodurch die Zahnachsenposition in vielen Fällen besser kontrolliert werden kann.

Auch eine aktive Bisshebung ist leichter zu erreichen als mit einem außen befestigten System. Und durch die geringeren Abstände zwischen den einzelnen Brackets lässt sich in vielen Fällen einfacher ein Behandlungserfolg erzielen.

Schneller mehr erreichen

Durch die dauerhafte Fixierung ergibt es sich von selbst, dass die Zahnspange absolut konsequent getragen wird. Sie haben sie immer dabei und laufen nicht Gefahr zu vergessen, sie wieder einzusetzen oder sie gar zu verlieren.

Durch die konsequente Behandlung lässt sich häufig im Vergleich zu herausnehmbaren Systemen in kürzerer Zeit ein besseres Ergebnis erzielen.

Sanft zu den Zähnen

Bei herkömmlichen, außen fixierten Zahnspangen kann es passieren, dass weiße Flecken an den äußeren Zahnflächen durch Entmineralisierung entstehen.Bei dem lingualen System wird dies vermieden, weil die Zahnfronten frei bleiben. Zudem kommt eine Beeinträchtigung bei innen liegenden Zahnspangen grundsätzlich deutlich seltener vor als bei außen liegenden.

Und sollte es doch zu oberflächlichen Entkalkungen auf der Zahninnenseite kommen, so ist eine natürliche Remineralisierung leichter möglich. Bei aufgesetzten Kunststoffschienen hingegen sind die Zähne -  besonders nach dem Essen und Trinken - stärkeren Angriffen durch Säuren ausgesetzt, da diese intensiv auf den Zahn einwirken können.

Bei festsitzenden Systemen sind diese Einflüsse deutlich geringer, da die Säuren durch den natürlichen Speichelfluss verdünnt werden. Und wie eine neuere wissenschaftlichen Studie zeigt, ist das Risiko, aufgrund der Behandlung eine Kariesvorstufe zu entwickeln, bei innen liegenden Zahnspangen fast fünfmal niedriger als bei außen liegenden Systemen. Somit ist die innen liegende Zahnspange am schonendsten für die Zähne.

 

Wo finde ich Kieferorthopäden, die auf unsichtbare Zahnspangen spezialisiert sind?

Mit großer Wahrscheinlichkeit gibt es auch in Ihrer Nähe einen kieferorthopädischen Facharzt, der mit der lingualen Behandlungstechnik vertraut ist.

Kontakt

Geschäftsstelle DGLO e.V.
Adlzreiterstr. 29
80337 München
Tel. +49-89/18 90 46-24
Fax +49-89/18 90 46-16
E-Mail: info@dglo.org

Sitz Mainz

DGLO e.V.
117er Ehrenhof 3
55118 Mainz
 

© 2015 DGLO